Museum der Dolomitenfreunde

Auf 600 m² dokumentiert das Museum 1915-18 im Rathaus Kötschach-Mauthens die Geschichte des Gebirgskriegs Österreich-Ungarns gegen das Königreich Italien im Ersten Weltkrieg.

Unzählige historische Fotos, Exponate und Dokumente sowie der Nachbau alpiner Stellungen geben Einblick in die Vergangenheit. Es werden außerdem die Schicksale der Soldaten und der zivilen Bevölkerung auf beiden Seiten der Südwest-Front erzählt.

Am Plöckenpass befindet sich das Freiluftmuseum der Dolomitenfreunde, das mit rekonstruierten Weg- und Stellungsanlagen und Baracken den harten Kriegsalltag der Soldaten veranschaulicht.